Skip to content Skip to left sidebar Skip to right sidebar Skip to footer

News

Zu Gast bei Gericht

Im Zuge des Projektes “Justiz macht Schule” durften wir , die Schülerinnen und Schüler der 7a sowie des Wahlpflichtfaches “Fit in Politik”, zwei Gerichtsverhandlungen am Straflandesgericht Graz besuchen. Neben Urkundenfälschung wurde auch ein Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss sowie fahrlässige Körperverletzung behandelt.

Während der Pausen sowie am Ende des spannenden Tages standen uns die Staatsanwältin sowie Richterin für eine spannende Fragerunde und Debatte zur Verfügung.

Was wir auf jeden Fall gelernt haben: Wenn man eine Ladung eines Gerichts bekommt, sollte man unbedingt erscheinen! Ansonsten klopft die Polizei an die Tür und man wird persönlich zu Gericht gebracht.

Robotik-Team des BG/BRG/BORG Köflach eilt zum nächsten Erfolg bei der KNAPP RoboLeague

Auch bei der 6. Auflage der KNAPP RoboLeague war das BG/BRG/BORG Köflach wieder zahlreich vertreten. Mit 20 TeilnehmerInnen stellte unsere Schule das zweitgrößte Team beim Wettbewerb – insgesamt nahmen 134 Jugendliche in unterschiedlichen Kategorien teil.

Beim einzigen Oberstufenwettbewerb, SAR (Search and Rescue), konnte unsere Schule einen Doppelsieg vor der HTL aus Pinkafeld einfahren. Das siegreiche Team bestand aus Noah Kassler, Fabian Gallaun und Tristan Heidtmann, alle Schüler der 7c. Auf Platz 2 landete das Team, bestehend aus Eric Riedner, Lukas Pagger und Stefan Tüchler, ebenfalls Schüler der 7c.

Neben drei weiteren Teams aus der Oberstufe schlugen sich auch unsere beiden Teams aus der Unterstufe wacker. Das Team, bestehend aus Marco Hojas, Daniel Hojnik und Jannes Rumpf, erreichte im Wettbewerb „Follow the wall“ den 4. Platz. Ein weiteres Team, bestehend aus Ella Riedner und Julia Gallaun, konnte beim Wettbewerb „Find the brick“ am schnellsten die beiden Ziegelsteine finden, konnte aber aus zeitlichen Gründen im ersten Lauf nicht an den Start gehen und verpasste so einen Stockerlplatz.

Wir freuen uns bereits auf das nächste Jahr und danken der Firma KNAPP für die Durchführung des Wettbewerbs.

Bilder in der Galerie

5a beim Geoday der TU Graz

„Wie vermisst man 10 Quadratmeter, was fühlt ein Gebäude und was kreist alles um die Erde?“ waren nur 3 der vielen Fragen, die die Schülerinnen und Schüler der 5a Klasse in Begleitung von Prof. Kollau im Rahmen des Geoday am 16. Mai 2024 beantwortet haben.

» mehr

Datenmessung, Datenverarbeitung und die Anwendung dieser Daten in der Natur waren die Schwerpunkte dieses Tages, der für die Schülerinnen und Schüler einiges zu bieten hatte. Nach einer kurzen Einführung zum Thema Geodäsie durch die TU Graz durften die Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen aus über 20 Stationen auswählen und diese in 3 Stunden erkunden. Vor allem der Einsatz der VR-Brille und auch die Sandbox, also die Modellierung der Landschaft mittels Sand, konnten begeistern. Vielleicht werden die einen oder anderen nach der Matura auch diesen Ausbildungsweg einschlagen.

Bilder in der Galerie

» weniger

Leichtathletik Bezirksmeisterschaften (Knaben) 2024

Am 06.05.2024 fanden die Leichtathletikmeisterschaften im Stadion Bärnbach statt. Auch dieses Jahr wurden die besten Leichtathleten im Dreikampf (60m-Lauf, Weitsprung und Kugelstoßen bzw. Schlagballweitwurf) mit Medaillen ausgezeichnet.
Durch den großen sportlichen Ehrgeiz konnten unsere Schüler hervorragende Ergebnisse in der Mannschaftswertung sowie in der Einzelwertung erzielen.

Herzliche Gratulation an alle Teilnehmer!

Bilder in der Galerie

RoboCup 2024: Das BG/BRG/BORG Köflach sichert sich einen Startplatz bei der EM 2024 in Hannover!

Am 9. und 10. Mai fand der RoboCup 2024 in der Grazer Stadthalle statt. Über 60 Teams aus ganz Österreich sowie aus Ländern wie Kroatien und Ungarn nahmen teil. Zum ersten Mal war auch ein Team aus Köflach vertreten. In der Kategorie Rescue Line sicherte sich das Team aus Köflach den 5. Platz im Turnier, was im österreichischen Vergleich den 3. Platz bedeutet. Diese Platzierung sicherte unserem Team, bestehend aus Tristan Heidtmann, Noah Kassler, Stefan Tüchler und Eric Riedner, alle Schüler der 7c-Klasse unseres MINT-Zweigs, einen Startplatz bei der EM 2024 in Hannover im Juni.

ORF- Bericht: https://tvthek.orf.at/profile/Steiermark-heute/70020/Steiermark-heute-vom-10-05-2024/14225848

Bilder in der Galerie

Mauthausen 4ab

Am 18. April 2024 besuchten die 4a und die 4b das Konzentrationslager Mauthausen. Die Exkursion war eine tiefbewegende und herzzerreißende Erfahrung, in welchem einem die Grausamkeiten des Nationalsozialismus aufgezeigt wurden. Uns hat der Besuch vor Augen geführt, was für schreckliche Taten durch die Schutzstaffel durchgeführt wurden. Leider wurden wir doch sehr schnell vom schlechten Wetter eingeholt und mussten Unterschlupf suchen. Wir wurden zwar gut auf die Exkursion vorbereitet, aber trotzdem gingen uns die schrecklichen Dinge unter die Haut. Zum Abschluss wollen wir euch noch verdeutlichen, dass uns die Bilder noch länger beschäftigen werden. Wir sind sehr dankbar, dass unsere LehrerInnen sowas ermöglichen.

Freydl Julia, Krugfahrt Anja, Pendelin Marie und Pock Marie – 4a

Zeitzeugengespräche – 2024

Auch in diesem Schuljahr fanden wieder Zeitzeugengespräche statt. An zwei Tagen im April berichtete Frau Ingrid Portenschlager, Zeitzeugin der 2. Generation, über die Geschichte ihres Vaters Ernst Reiter, der 1938 mit 23 Jahren festgenommen wurde, viereinhalb Jahre im KZ-Flossenbürg inhaftiert war und dort unter schweren Folterungen zu leiden hatte.

Begleitet wurde Frau Portenschlager von Frau Irene Hubmann, die, als Referentin für Öffentlichkeitsarbeit beim Verein LILA WINKEL, eine Einführung in das Thema Nationalsozialismus gab. Zum Abschluss des Zeitzeugengespräches wies sie anhand von Beispielen darauf hin, dass man durch Wissen über die Vergangenheit für die Gegenwart lernen kann.

Anbei einige Kommentare der Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen zu den Zeitzeugengesprächen:

  • Es war sehr traurig. Es ist unglaublich, dass ihr Vater das überlebt hat.
  • Auch wenn meine glasigen Augen von meiner Pollenallergie kommen, waren bestimmt ein paar Tränen von der Geschichte.
  • Sehr gut erzählt! Ich finde die Geschichte sehr spannend.
  • Die Fotos haben uns sehr berührt, alles, was passiert ist, war sehr, sehr grausam.
  • Es hat mir sehr gefallen. Aber es war auch unglaublich schockierend zu sehen, was im KZ passiert ist und ich habe auch Dinge erfahren, von denen ich im Geschichteunterricht nichts erfahren habe. Jetzt bin ich einfach froh, in der Zeit geboren worden zu sein, in der ich geboren wurde. Ich kann nur hoffen, dass das nicht mehr vorkommt.
  • Meine Klasse und ich waren bereits in Mauthausen und deshalb bereits gut informiert. Doch diese persönliche Nacherzählung hat mir neuen Stoff zum Nachdenken gegeben. Ich finde es großartig, dass solche Aufklärungsarbeit in Schulen geleistet wird.
  • Vielen Dank für den interessanten Vortrag. Ich finde es wichtig, dass solche Geschichten weitererzählt werden und es ist faszinierend, wie ihr Vater die Zeit gemeistert hat.

Bilder in der Galerie

Leichtathletik – Bezirksmeisterschaften 2024

Am 7. Mai 2024 fanden im Stadion Bärnbach die Leichtathletik Bezirksmeisterschaften der Mädchen statt. Es wurden folgende Bewerbe ausgetragen: Dreikampf (Einzelwertung von Jahrgang 2013 bis Jahrgang 2008), Mannschaftsdreikampf (Altersklassen D, C und B) und als Rahmenbewerb ein Staffellauf (Altersklassen D, C und B). 29 Schülerinnen des BG/BRG/BORG Köflach stellten sich den Herausforderungen, boten tolle Einzelleistungen und siegten sowohl im Mannschaftsdreikampf als auch im Staffellauf. Herzliche Gratulation zu den sportlichen Erfolgen!

Projekt “Justiz macht Schule”

Im Zuge des Wahlpflichtfachs “Fit in Politik” haben die Schüler/innen der 7a sowie des Wahlpflichtfachs am ersten Teil des Projekts teilgenommen. Neben Gesprächen mit Staatsanwältinnen und Richterinnen, standen Berufmöglichkeiten, der Aufbau der Justiz sowie eine spielerische Abhandlung einer Gerichtsverhandlung auf dem Programm. Dabei konnten die Schüler/innen in die Rollen “Richter, Staatsanwalt, Anwalt, Angeklagter sowie Zeuge” schlüpfen. Des Weiteren wurden einige spannende Fragen des Strafrechts diskutiert. Der zweite Teil folgt Ende Mai, wenn man an einer Gerichtsverhandlung teilnimmt.

Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen