Mit dem Unternehmerführerschein zu Wirtschafts- und Finanzwissen und unternehmerischer Kompetenz

  • bessere Chancen am Arbeitsmarkt und in der Berufswelt
  • Zusatzqualifikation durch international anerkanntes Zertifikat
  • unternehmerische Kompetenz – „Entrepreneurship Education“
  • Verständnis für grundlegende wirtschaftliche Zusammenhänge
  • Vermittlung fundierten Wirtschafts- und Finanzwissens

„Unternehmerische Kompetenz“ zählt laut Europäischer Kommission zu einer von acht Schlüsselkompetenzen für lebenslanges Lernen. Fundiertes Wirtschafts- und Finanzwissen sowie unternehmerische Kompetenzen sind in den vergangenen Jahren noch stärker zu unverzichtbaren Bestandteilen der Allgemeinbildung geworden. In einer dynamischen und globalisierten Wirtschaft sind ein Verständnis für grundlegende wirtschaftliche Zusammenhänge, Bereitschaft zur Selbstständigkeit, Unternehmergeist, kreatives Denken und innovative Lösungen wesentlich. Diese für die Berufswelt bedeutsamen Kompetenzen sollen den SchülerInnen unter anderem durch den Unternehmerführerschein vermittelt werden.

Der Unternehmerführerschein ist ein int­ernational anerkanntes Zertifikat und ersetzt die in Österreich für bewilligungspflichtige Gewerbe gesetzlich vorgeschriebene Unternehmerprüfung. Als Zusatzqualifikation bietet der Unternehmerführerschein den SchülerInnen bessere Chancen am Arbeitsmarkt und in der Berufswelt, insbesondere bei Bewerbungen in der Privatwirtschaft, aber auch bei Praktika oder Ferialjobs. Das Zertifikat ist eine Bestätigung für ein umfassendes Wirtschafts- und Finanzverständnis der SchülerInnen und legt den Grundstein für den Weg in die Selbstständigkeit und eine eigene Unternehmensgründung oder Unternehmensübernahme. Zudem bringt der Unternehmerführerschein wesentliche Vorteile für wirtschaftsbezogene Studien.

Am BG/BRG/BORG Köflach kann der Unternehmerführerschein im Rahmen einer Unverbindlichen Übung erworben werden, in der die SchülerInnen vier Module absolvieren. Das Modul A beschäftigt sich mit grundlegenden wirtschaftlichen Zusammenhängen, das Modul B mit volkswirtschaftlichen Inhalten, das Modul C mit betriebswirtschaftlichen Grundlagen und das Modul UP mit vertiefenden betriebswirtschaftlichen Themen. Die ersten drei Module schließen jeweils mit einer Online-Prüfung ab, die direkt an der Schule abgelegt werden kann. Über das Modul UP können die SchülerInnen eine mündliche Prüfung bei der Wirtschaftskammer Steiermark ablegen. Neben der Vorbereitung auf die Modulprüfungen werden im Rahmen der Unverbindlichen Übung auch Unternehmen besucht und Betriebserkundungen durchgeführt und so die behandelten Themen durch praktische Beispiele ergänzt.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen